Schwangerschaftskontrollen

Die Hebammenbetreuung beginnt schon in der Schwangerschaft. Sie entscheiden ob die Schwangerschaftskontrollen vorwiegend von der Hebamme, dem Gynäkologen oder im Wechsel stattfinden. Die Untersuchungen werden von der Krankenkasse übernommen. Je nach Bedürfnis werden in einer Schwangerschaftskontrolle verschiedene Untersuchungen wie Urin oder Blutkontrollen, Beurteilung der Lage des Kindes oder das Abhören der Herztöne durchgeführt. Bei Bedarf bieten wir auch die Aufzeichnung einer Herztonkurve (CTG) an.

 

Es besteht Zeit für persönliche Gespräche und individuelle Beratungen. Themen wie Geburtsprocedere nach vorausgegangenem Kaiserschnitt, Aufarbeitung nach traumatisierendem Geburtserlebnis, Ängste rund ums Elternwerden ect. können in einer Hebammensprechstunde besprochen werden.

 

Bei Schwangerschaftsbeschwerden bieten wir verschiedene Therapien wie Akupunktur, Moxatherapie und Tape-Anlagen an.